fbpx

Guarana Pulver & Kapseln: Wirkung des exotischen Wachmachers

Foto: Ruby Nagel


Was ist Guarana?

Guarana ist eine Liane aus dem Amazonasgebiet Südamerikas.

Die Satéré-Mawé-Indianer brauen aus den Samen ein Energiegetränk, das sie auf langen Jagdausflügen trinken. Es vertreibt den Hunger und hilft, sich besser zu konzentrieren.

Traditionell werden die Guarana-Früchte von Hand gesammelt und in einer Art Lehmofen bei 35°C / 40°C getrocknet. 

Pin it! auf Pinterest

Wie wirkt Guarana?

Ursprünglich wurde Guarana von den Einheimischen benutzt, um auf langen Jagdmärschen länger durchzuhalten und weniger Hunger zu verspüren.

In der westlichen Welt schätzt man Guarana aus folgenden Gründen:

  • es steigert die Reaktionsgeschwindigkeit & Konzentration
  • es macht leistungsfähiger und körperlich und geistig wacher
  • es zügelt den Appetit und regt den Stoffwechsel an

> hilft dabei, Gewicht zu reduzieren

  • Guarana löst Krämpfe (indem es die Gefäße weitet und entspannt)

> bei Regelschmerzen

> Migräne und Kopfschmerzen

Manchmal kann man auch lesen, dass Guarana Keime tötet und deshalb gut bei Magen-Darm-Problemen mit Durchfall, Verstopfung und Blähungen helfen soll.

Ich persönlich habe in dieser Hinsicht noch keine Erfahrung mit Guarana gemacht.

Da Guarana sehr viel Koffein enthält und Koffein dem Körper Wasser entzieht, kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass es bei Verstopfung helfen soll.

Außerdem denke ich, dass wir haben sehr schöne einheimische Heilpflanzen haben, um Magen und Darm wieder fit zu bekommen.

Guarana als Kaffeeersatz?

Oh ja! Guarana hat bis zu 5 Mal mehr Koffein als Bohnenkaffee.

Allerdings werden die Früchte im Gegensatz zu Kaffeebohnen nicht geröstet und genau deshalb wird das Koffein langsamer vom Körper aufgenommen. Der Wachmacher-Effekt tritt also erst später ein.

Wer von Kaffee Bauchweh bekommt, aber trotzdem einen Wachmacher braucht, könnte Guarana probieren. Das Guarana-Koffein wird erst im Darm aufgenommen und ist deshalb viel besser verträglich.

 

 

Wann setzt die Wirkung von Guarana ein?

Meiner eigenen Erfahrung nach setzt die Wirkung von Guarana nach rund einer Stunde ein. Ein bisschen später also als bei Kaffee. Deshalb ist es auch wichtig, diese „Zeitverschiebung“ bei der Einnahme zu beachten, denn ansonsten kann es sein, dass dich Guarana vom Schlafen abhält.

Pin it! auf Pinterest

Wie lange wirkt Guarana?

Die wach machende Wirkung von Guarana hält ungefähr 4,5 Stunden an.

Viel länger also als bei Kaffee. Das liegt daran, weil die Gerbstoffe im Guarana dafür verantwortlich sind, dass das Koffein langsamer in den Körper aufgenommen wird.

 

Wie schmeckt Guarana?

Pur, in Pulverform, schmeckt es durch das Koffein und die Gerbstoffe bitter. Ganz ehrlich fand ich es am Anfang echt ekelig. Man gewöhnt sich allerdings daran und Hey! Es ist schließlich auch Medizin und kein Lutschbonbon.

 

Wechselwirkung / Nebenwirkung von Guarana:

Wechselwirkungen sind keine bekannt. Allerdings muss man wissen, dass Koffein dem Körper Wasser entzieht und es deshalb wichtig ist, ausreichend zu trinken.

 

Nebenwirkungen gibt es nur bei Überdosierung und es sind dieselben Symptome wie bei zu starkem oder zu viel Kaffee:

Ab 300mg Koffein* Herzrhythmusstörungen, Nervosität, Zittern, Magenbeschwerden
Ab 600mg Koffein* Risiko einer Fehl- oder Frühgeburt

*1g Guarana entspricht ca. 35mg Koffein

WICHTIG: Schwangere, Stillende und Menschen mit Bluthochdruck oder Schilddrüsenüberfunktion sollten Guarana nicht benutzen.

Wie viel Guarana kann pro Tag eingenommen werden?

Der Koffeingehalt kann von Pflanze zu Pflanze, von Region zu Region, von Ernte zu Ernte und von Jahr zu Jahr schwanken. Deshalb sollte man sich an die Mengenangaben des jeweiligen Herstellers halten.  

Generell sollte man aber mit max. 4g-5g Guarana pro Tag keine Nebenwirkungen bekommen.

 

Wie wird Guarana eingenommen?

Mittlerweile gibt es Guarana wegen seiner wach machenden Wirkung auch in Schokolade, Powerriegeln oder Energiedrinks.

Medizinisch wird es in Kapseln oder als Pulver angewendet.

Pin it! auf Pinterest

Guarana-Zubereitung bei den Satéré-Mawé-Indianern

Das Video wurde von einer Bekannten gedreht, die hier in Frankreich wunderbare Naturkosmetik herstellt: Les Douces Angevines (Seite auf Englisch).

Die Untertitel im Video sind auf Französisch, aber die Bilder sprechen für sich.

Praxiserfahrung

 

[…] Ich habe mir endlich Guarana gekauft und nehme es jetzt seit ein paar Tagen direkt morgens. Ohne Zweifel liegt es an den Kapseln, dass ich mich wieder besser konzentrieren kann! In der Mittagspause bin ich noch frisch und habe nicht das unendliche Bedürfnis, mich hinlegen zu wollen. […] Dadurch macht mir meine Arbeit wieder mehr Spaß.“  Die Rückmeldung einer Kundin (sie ist Lehrerin)

Guarana in der Naturkosmetik

Genauso wie Guarana Körper und Geist wach macht und kräftigt, so vitalisiert es lokal angewendet auch Haut und Haare.

In Fertigprodukten kann man deshalb Guarana in Shampoos und Crèmes finden.

 Übrigens: Einheimische Naturstämme des Amazonas nennen die Frucht Wara, was „ewige Jugend“ bedeutet.

Wachmachermaske für’s Gesicht:

Du brauchst:

  • Heilerde
  • Guarana
  • Flüssigkeit (Wasser, Hydrolat oder Tee)
  • ein kleines Schälchen und einen Löffel zum Umrühren (beides nicht aus Metall; am besten aus Holz, Glas oder Keramik)

 

So geht’s:

Öffne 2 Guaranakapseln und mische das Pulver mit etwas Flüssigkeit.

Gib dann 1EL Heilerde und so viel Flüssigkeit dazu, sodass eine geschmeidige, glatte, nicht zu flüssige & nicht zu feste Textur entsteht.

Ich benutze für Gesichtsmasken sehr gerne Schafgarben-, Kamillen- oder Ringelblütentee, weil sie die Haut entspannen und kleine Rötungen und Entzündungen heilen.

 

# TIPP 1

Mische ein klitzekleines bisschen Olivenöl (oder ein anderes Bio-Speiseöl) in die Gesichtsmaske. Dadurch haftet sie besser und bröckelt nicht ab.

# TIPP 2

Passe die Flüssigkeit deinem Hauttyp an:

  • bei fettiger Haut:

> Rosmarin (Tee, Hydrolat),

> Eukalyptus (Hydrolat)

> Minze (Tee, Hydrolat)

  • bei gereizter oder entzündeter Haut:

> Ringelblume (Tee)

> Kamille (Tee, Hydrolat)

> Schafgarbe (Tee)

  • bei trockener Haut:

> Lindenblüten (Tee, Hydrolat),

> Rose (Tee, Hydrolat),

> Kornblume (Tee, Hydrolat)

  • bei reifer Haut:

> Rose (Hydrolat)

> Orangenblüten (Hydrolat)

> Zistrose (Hydrolat)

  • bei müder Haut:

> Rosmarin (Tee, Hydrolat),

> Lavendel (Tee, Hydrolat)

> Thymian (Tee, Hydrolat)

 


Kurzer Heilpflanzensteckbrief:

  • Botanische Bezeichnung: Paulinia cupana
  • Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
  • medizinisch verwendeter Pflanzenteil: Samen
  • Anwendungsformen: als Kapseln & Pulver, aber auch in Schokolade, Energieriegel, Energiedrinks, Kaugummi, …
  • Wirkstoffe: Coffein, Guanin, Gerbstoffe, Tanine, Proanthocyanidine, Theophyllin, Theobromin, Roter Farbstoff, Catechin, Catechu, Cholin, Saponine, Schleimstoffe, Xanthin, Mineralstoffe

Die wichtigsten Wirkungen auf einen Blick:

✔ bei Müdigkeit und lange anhaltenden Schwächezuständen

✔ vitalisiert (den Geist, aber auch lokal angewendet die Haare und die Haut)

✔ verbessert die Konzentration

✔ bei depressiven Verstimmungen

✔ mindert das Hungergefühl

✔ zum Abnehmen

✔ bei manchen Kopfschmerzen und Migräne

✔ bei Regelschmerzen

Hast du Fragen oder bist du unsicher, ob der Guarana auch für dich gut sein könnte? Schreib mir einfach an hallo@rubynagel.com oder hinterlass einen Kommentar.

Wenn dir der Artikel gefällt, teile ihn gerne in Facebookgruppen oder auf Pinterest.

(Links am Bildschirm -bzw. unten auf dem Telefon- ist der Share-Button.)

 

Ich zeig dir, welche Heilpflanzen dich entspannen oder wach machen!

Mit meinen kostenlosen EntspannungsImpulsen schick ich dir 1x pro Woche präzise Tipps und Anleitungen zu Heilpflanzen und Techniken, die dich perfekt entspannen oder stärken.

Ich bin ein Ein-Frau-Unternehmen und gehe vertrauensvoll mit deinen Daten um. Weitere Infos findest du im Datenschutz.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This

#sharingiscaring

Du hilfst mir dadurch, meine Texte zu verbreiten :-) Ich dank dir!