fbpx

Ätherisches Orangenöl: Die 5 besten Anwendungen bei Stress (+Kauftipp) 

Foto: Xiawong Long / Unsplash

Perfekt für die Hausapotheke

Ätherisches Orangenöl ist realtiv günstig und gehört deshalb zur Basicausstattung. 

Ganz viele Leuten entdecken über Orangenöl die Welt der ätherischen Öle.

Hier im Blogartikel zeig ich dir:

 

Die 5 besten Anwendungen von ätherischem Orangenöl zum Entspannen

# 1: als Kissenspray

Kissensprays kannst du sehr einfach selbst herstellen.

>>> Alles was du brauchst ist:

> einen geruchsneutralen Bioalkohol (Vodka oder Korn)

> eine leere Sprayflasche aus Glas

> ätherisches Orangenöl

>>> So geht’s:

Auf 50ml Alkohol gibst du 25 Tropfen ätherisches Orangenöl. Alles zusammen in die Sprayflasche füllen. Schütteln. Fertig.

Gib abends ein paar Pschiet-Pschiets auf dein Kissen oder in die Luft und lass dich sanft ins Orangenland schaukeln.

(Achtung: Sprühe die Mischung nicht auf Plastikoberflächen.)

# 2: als massageöl oder in bodylotion

>>> So geht’s:

Ich mische am liebsten direkt in der Hand:

Gib 1-2 Tropfen direkt auf deine Hand und vermische es mit etwas Bodylotion oder 1 TL Trägeröl (z.B. Mandelöl, Jojobaöl, Sesamöl).

Creme / öle deinen ganzen Körper damit ein.

Ist deine Haut nach dem Duschen noch etwas feucht, zieht das Öl schneller ein.

>> > Achtung: Ätherisches Orangenöl kann -genau wie alle anderen ätherischen Zitrusöle - Hautreizungen hervorrufen, wenn man in die Sonne geht.

>>> Interessieren dich Massageöle?

In diesem Blogartikel zeig ich dir ganz besondere Massageölrezepte zum Nachmachen.

#4: für unterwegs: als Roll-On

>>> So wird’s gemacht:

Gib in einen 5ml-Roll-On 3 Tropfen ätherisches Orangenöl und füll den Rest mit einem Trägeröl (Sonnenblume, Jojoba, Mandel, …) auf.

Ich hab immer einen Roll-On bei mir. Es ist einfach so praktisch!

>>> Der Orangen-Roll-On hilft dir, wenn:

  • du nervös vor einem Auftritt, einer Prüfung oder einem Vorstellugsgespräch bist
  • du dich in den öffentlichen Verkehrsmitteln unwohl und gedrängt fühlst
  • du mal kurz durchschnaufen willst und eine Pause brauchst
  • wenn es in der U-Bahn komisch riecht und du den Geruch aus deiner Nase haben möchtest
  • wenn es Streit gab und du dich angespannt fühlst
  • wenn du vor einer Aufgabe stehst, die dir unangenehm ist

>>> Anwenden:

Roll etwas Öl auf deine Handgelenksinnenflächen, verreibe beide Handgelenke miteinander und atme mehrere Male den Orangenduft ganz tief ein.

#5: für zu Hause: im Aroma-Diffuser

Gib je nach Gerät ein paar Tropfen in deinen Aroma-Diffuser und schalte ihn für 20 Minuten an.

Das Glasmodel auf dem Bild steht bei uns zu Hause.

>>> Du hast keinen Diffuser, willst aber einen kaufen?

Hier in diesem Artikel werden verschiedene Diffuser untereinander verglichen.

>>> Mach deine eigenen, entspannenden Ölmischungen für den Diffuser!

Orange lässt sich prima mit anderen ätherischen Ölen mischen. Hier ein paar dufte Inspirationen für gelungene Kombinationen:

  • Zitrone
  • Bergamotte
  • Mandarine rot und grün
  • Lavendel
  • Petitgrain Bigarade
  • Rosmarin
  • Zimt

 

Geh noch einen Schritt weiter!

Gönn dir eine Pause und atme bewusst den Orangendurft ein. Du kannst diese Verschnaufpause auch dazu nutzen, um gleichzeitig eine Atemübung zu machen.

Maria Schoffnegger zeigt hier 7 verschiedene Atemübungen:

Die besten Ergebnisse liefern hochwertige Öle - Kauftipp

Gute Qualität ist wichtig, um sicher zu sein, dass dein Öl zum Beispiel frei von Pestiziden ist. (Gerade unkonventionelle Zitrusplantagen werden gerne gespritzt.)

Aber auch, um wirklich von den Wirkstoffen des ätherischen Orangenöls profitieren zu können, ist hohe Qualität unumgänglich.

Bei folgenden Marken findest du gutes ätherisches Orangenöl in Bioqualität, das du problemlos benutzen kannst:

> Primavera (bio & Demeter)

> Feeling (bio)

> Tiroler Kräuterhof (bio)

> Farfalla (bio)

Wenn du französisch sprichst, kann ich dir „Le Gattilier“ empfehlen. Das ist für mich der Rolls Royce unter den ätherischen Ölen. (siehe Bild)

 

>>> Du hast ein ätherisches Orangenöl von einer anderen Marke zu Hause?

Mit diesem Ratgeber findest du heraus, ob die Qualität gut ist.

Alle Wirkungen von ätherischem Orangenöl auf einen Blick

Psychische Wirkungen

  • hebt die Stimmung
  • gleicht aus
  • entspannt
  • beruhigt
  • bei Stress, nervösen Verstimmungen, Angstzuständen, Schlafproblemen

Wirkungen auf den Körper

  • regt die Durchblutung an
  • regt den Appetit und die Verdauung an
  • bei Blähungen
  • stärkt die Abwehrkräfte
  • bei Zellulite

Vor- & Nachteile von ätherischem Orangenöl

Vorteile

  • günstiger Preis
  • auch für Kinder geeignet
  • einfach auffindbar (in wahrscheinlich jedem Bioladen, der ätherische Öle verkauft)

Nachteile

  • darf nicht auf die Haut aufgetragen werden, wenn man in die Sonne geht

Kurzer Pflanzensteckbrief:

  • Botanische Bezeichnung: Citrus sinensis
  • andere Namen: Süßorange, Apfelsine
  • Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
  • Familie: Rautengewächse (Rutaceae)
  • Gattung: Zitruspflanzen (Citrus)
  • medizinisch verwendeter Teil: Schalen

EXTRA-TIPP für Fortgeschrittene!

Ich wette, dir hat noch nie jemand gesagt, dass ein Orangen-Allesreiniger dich entspannen kann, stimmt’s?

Das ist normal.

An den Zusammenhang zwischen Putzmitteln und Stress denken nämlich die meisten nicht.

Zusammenhang zwischen Chemikalien und Stress verständlich erklärt:

> Die Leber, die Haut und die Lunge gehören zu den 7 Entgiftungsorganen unseres Körpers.

> Über Hautkontakt und Einatmen kommen Chemikalien in unsere Blutbahn und von dort aus überall hin. Auch zur Leber.

> Entgiften bedeutet Arbeit. Viel entgiften bedeutet viel Arbeit. Viel Arbeit bedeutet Stress.

Ein selbstgemachtern Orangen-Allesreiniger ersparrt deinem Körper ein bisschen Arbeit!

Rezept für einen Orangen-Allesreiniger zum Selbermachen:

Du brauchst:

  • 1/2l Wasser
  • 2 EL Bio-Geschirrspülmittel
  • 2 EL  Bio-Essig
  • 25 Tropfen ätherisches Orangenöl

>>> Alles zusammenmischen, in eine leere Sprühflasche füllen und wie ein wild gewordenes Putzteufelchen durch die Wohnung rennen.

Hast du schon mal ätherisches Orangenöl benutzt? Was sind deine Lieblingsrezepte?

Schreib’s mir in den Kommentaren!

Wenn dir der Artikel gefällt, teile ihn gerne mit deinen Liebsten. (Links am Bildschirm -bzw. unten auf dem Telefon- ist der Share-Button.)

 

Entschleunigen und entspannen - und zwar regelmäßig!

Mit meinen kostenlosen EntspannungsImpulsen schick ich dir 1x pro Woche präzise Tipps, die dir helfen, einfach und ohne großes Brimbamborium zu entspannen und neue Kraft zu tanken. Die perfekte Ergänzung zur Abendroutine!

Ich bin ein Ein-Frau-Unternehmen und gehe vertrauensvoll mit deinen Daten um. Weitere Infos findest du im Datenschutz.

Das könnte dich auch interessieren:

Lavendelspray: Kissenspray mit Lavendelöl selbermachen

Lavendelspray: Kissenspray mit Lavendelöl selbermachenFoto: Ruby Nagel Warum selber machen? Kissenspray selbst herzustellen ist viel günstiger als es zu kaufen, du kannst sicher sein, dass es sich auch wirklich um ätherisches Lavendelöl handelt (es gibt Kissenspray...

Streit an Weihnachten? 5 Tipps für ruhige Weihnachten in Familie

Streit an Weihnachten? 5 Tipps für ruhige Weihnachten in Familie Foto: Ruby Nagel Wahrscheinlich gibt es kaum eine Familie, bei der es an Weihnachten nicht zu mindestens einem Konflikt kommt. Es wundert mich gar nicht, denn schließlich treffen an Weihnachten oft...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Setz dich auf die Warteliste

und ich informier dich, sobald es Workshops und andere Angebote von mir gibt.

Geh in deinen Posteingang und bestätige die Anmeldung.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This