fbpx

DIY-Anleitung

Hände-Desinfektionsmittel selber machen

einfach & umweltschonend

Foto: unsplash.com / Annie Spratt

Hände desinfizieren im Stadtalltag

Wenn du in der Stadt wohnst, dann kennst du bestimmt diesen unwiderstehlichen Drang, sich erst mal die Hände zu waschen, so bald man den Fuß über die Türschwelle gesetzt hat.

Ich wohn zwar jetzt auf dem Land, aber selbst, wenn ich aus der Ministadt vom Einkaufen zurück komme, ist der erste Gang zum Waschbecken.

Ich meine « war » der erste Gang zum Waschbecken.

Denn jetzt hab ich ja mein selbst gemachtes, desinfizierendes Handgel mit Aloe Vera.

Warum ich da nicht schon früher drauf gekommen bin?! Tss.

An herkömmliche aus dem Drogeriemarkt kam ich nie ran. Das stinkt mir zu sehr, trocknet die Haut aus und klebt.

Wenn’s dir wie mir geht, dann schau dir mein Rezept an. Es ist sehr einfach, schnell und unkompliziert.

Rezept: DIY-Anleitung für ein umweltschonendes Hände-Desinfektionsmittel mit Aloe Vera

Das brauchst du:

  • Aloe Vera Gel (im Bioladen, Reformhaus oder im Online-Shop von Ecco-Verde
  • etwas Alkohol (Bio-Korn oder Bio-Vodka z.B.)
  • Bio-Pflanzenöl (auch Oliven-, Sesam- oder Sonnenblumenöl sind geeignet)
  • ätherisches Öl (natürlich auch in Bio-Qualität, wir wollen ja die Haut schonen; z.B. Lavendin öder Teebaum; die sind günstig und überall zu finden. Wenn du so wie ich eine halbe Aromathek im Schrank hast, kannst du natürlich nach Lust und Laune auch andere Öle benutzen. Achte dabei allerdings darauf, dass sie die Haut nicht photosensibel machen und hautverträglich sind) Ätherisches Öl findest du im Bioladen, Reformhaus oder im Online-Shop von EccoVerde
  • eine leeres Fläschchen zum Befüllen (wäre schön, wenn du ein altes recyceln würdest)

Aloe Vera gibt deiner Haut Feuchtigkeit, das Pflanzenöl pflegt und ernährt sie und der Alkohol und die ätherischen Öle sind die Keimkiller. Sie sind gegen Bakterien, Viren und Pilzen wirksam.

So machst du’s:

Je nachdem wie groß deine Flasche ist, gibst du:

  • 80% Aloe Vera,
  • 14% Alkohol,
  • 6% Pflanzenöl,
  • und 1% ätherisches Öl

in einen Glasbehälter.

Ordentlich durchschütteln und fertig ist dein gutriechende, pflegendes, hautfreundliches, pH-freundliches Desinfektionsgel für unterwegs!

(Unter dem Bild geht die Anleitung weiter. Ich verrate dir hier die genauen Mengenangaben meines Rezeptes.)

Zusätzlich zu diesem Guide erhälst du 1x/Woche meine kostenlosen EntspannungsImpulse. Sollest du sie nicht mehr haben wollen, kannst du dich am Ende jeder Email abmelden. Weitere Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Um dir das Rechnen zu ersparen, sag ich dir mein Beispiel:

Meine Flasche fasst 50ml. Ich nehme also

  • 40ml Aloe Vera Gel,
  • 7ml Alkohol,
  • 3ml Pflanzenöl und
  • 13 Tropfen ätherisches Lavendinöl.

Schütteln. Freuen! Fertig.

 

Darum ist dein neues Desinfektionsmittel gesünder für dich und die Natur als ein herkömmliches:

Klicke auf das Bild, um den Artikel zu teilen.

Herkömmliche Desinfektionsmittel enthalten sehr oft « scharfe » Alkohole, die die Haut austrocknen, rissig machen und bei empfindlichen Hauttypen auch allergische Reaktionen hervorrufen können. Bei regelmässiger Anwendung, kann das den wichtigen Säureschutzmantel der Haut schwächen.

Außerdem ist dieses DIY-Desinfiziermittel 100% biologisch abbaubar.

Folge mir auf Pinterest und finde ganz viele andere DIY-Anleitungen für Naturkosmetik , Salben oder Tinkturen auf meinem DIY-Board.

Hol dir mehr Entspannung in deinen Alltag!

Du erhälst 1x/Woche von mir kostenlose Tipps zu den Themen Entspannung und Schlaf. Möchtest du diese Tipps nicht mehr haben, kannst du dich am Ende jeder Email abmelden. Ich gehe vertrauensvoll mit deinen Daten um. Weitere Infos findest du im Datenschutz.

Das könnte dich auch interessieren:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Pin It on Pinterest

Share This