fbpx
 

 

 

 

 

 

Foto: pexels/Dids

Frauenmantel - Fruchtbarkeitspflanze zu Beltane

Beltane (oder auch Walpurgisnacht) ist eins von den 8 Jahreskreisfesten und es ist ein Fest der Sinnlichkeit, der Fruchtbarkeit und der Lebensfreude. Für unsere Vorfahren wurde das Leben jetzt wieder leichter, denn die Temperaturen sind milder, die Tage länger und vor allem findet man wieder frische, grüne Nahrungsmittel in der Natur und das wurde ausgiebig gefeiert!

Die Natur steht in Blüte und die junge Frühlingsgöttin trägt ihr schönstes Blütenkleid, denn jetzt vermählt sie sich mit dem Sonnengott und es wird Hochzeit gefeiert. Wir befinden uns in der Frühlingsmitte.

Fruchtbarkeit ist ein wichtiges Thema für diese Jahreszeit, denn von ihr hängt ab, wie reich die Ernte im Herbst ausfallen wird.

Für uns Menschen ist der Frauenmantel eine wunderbare Fruchtbarkeitspflanze und um den Frauenmantel soll es in diesem Blogartikel gehen.

Frauenmantel - Fruchtbarkeit steigern und Hormonhaushalt ausgleichen

Fruchtbar zu sein bedeutet, dass man einen Eisprung braucht. Ohne Eisprung kann keine Befruchtung stattfinden.

Und um die Eizellen schön heranreifen und wachsen zu lassen, braucht es einen gewissen Cocktail an Hormonen.

Frauenmantel sorgt dafür, dass das Hormonsystem im Gleichgewicht ist und der Eisprung stattfindet. Er unterstützt außerdem bei der Einnistung. Das heißt, er hilft dem Körper ein schönes Nest zu bauen, in dem sich das befruchtete Ei wohlfühlen und heranreifen kann.

Denn wenn der Eisprung zwar stattfindet, dann aber das Milieu nicht stimmt und das befruchtete Ei sich nicht richtig einnisten kann, sondern abgeht, bricht die Schwangerschaft wieder ab.

Deshalb ist der Frauenmantel auch Bestandteil von Teemischungen, wenn Frauen zwar schwanger werden, aber die Frucht nicht bleiben möchte.

Frauenmantel als Schutzmantel

Frauenmantel, der Name sagt es schon, ist auch eine Beschützerpflanze. Er hilft dabei, gelassener zu reagieren, für sich selbst einzustehen, seine Grenzen zu stecken und zu bewahren und emotionale Verletzungen zu heilen.

Wirkung von Frauenmantel

  • entzündungshemmend
  • zusammenziehend
  • stopfend
  • blutstillend und antiseptisch
  • antibakteriell, antiviral, pilzhemmend
  • wundheilend
  • hormonregulierend
  • fördert die Milchbildung
  • macht fruchtbarer
  • fördert die Einnistung der Eizelle
  • krampflösend
  • kräftigend
  • blutreinigend

Anwendung von Frauenmantel

Man verwendet vom Frauenmantel das blühende Kraut, aus dem man einen Tee kochen kann (1-2TL auf 250 ml heißes Wasser, abgedeckt 10 min. ziehen lassen) oder auch einen stärkeren Sud für ein Sitzbad.

Durch seinen Gehalt an Gerbstoffen, wirkt der Tee auch stopfend. Für Frauen, die bereits unter Verstopfung leiden, eignen sich deshalb besser die Tinktur oder ein Oxymel.

Frauenmantel wird angewendet bei:

  • unregelmäßigem Zyklus
  • Zwischenblutungen
  • Wassereinlagerungen
  • bei starker Menstruation
  • bei Weißfluss
  • um die Fruchtbarkeit zu fördern (dazu braucht es einen regelmäßigen Zyklus)
  • um die Einnistung zu verbessern (bei Neigung zu Fehlgeburten)
  • bei Menstruationskrämpfen
  • Menstruationskopfschmerzen
  • um die Geburt vorzubereiten
  • um den Milchfluss zu fördern
  • stärkt den Uterus und die weiblichen Geschlechtsorgane
  • bei Gebärmuttersenkung
  • Myome
  • Feigwarzen
  • bei Entzündungen am Uterus oder an den Eierstöcken
  • beim Eintritt in die Wechseljahre
  • aber auch bei Magen-Darm-Beschwerden mit Krämpfen und Durchfall

Frauenmantel selber sammeln und ernten

Der Frauenmantel ist zwar ein Rosengewächs, aber wer eine auffällige, wohl duftende Blüte erwartet, wird leider enttäuscht. Seine Blüten sind klein und unscheinbar. Gelblich-grünlich in der Farbe. Er blüht je nach Region zwischen Mai und August und das ist auch der Zeitraum, in dem man den Frauenmantel erntet.

Gesammelt wird das blühende Kraut.

Frauenmantel mag feuchte Standorte, wie z. B. an Bachufern oder auf feuchten Wieden und Weiden. Er wächst aber auch auf Geröll, an Schuttplätzen oder an Felsen.

Nebenwirkung / Wechselwirkung

nicht bekannt

Kann wegen der Gerbstoffe bei manchen Frauen als Tee zu Verstopfung führen. Den Tee dann entweder weniger lange ziehen lassen oder auf Tinktur oder Oxymel umsteigen.

Fazit

Der Frauenmantel ist eine wunderbare Frauenheilpflanze und gehört in jede Mischung, um die Fruchtbarkeit und die Einnistung der befruchteten Eizelle zu steigern.

Kurzer Heilpflanzensteckbrief

  • Botanische Bezeichnung: Alchemilla vulgaris
  • volkstümliche Namen: Venusmantel, Marienmäntle, Träneschön, Wundwurz, Frauentrost, Weiberkittel, Himmelswasser, Milchkraut
  • Familie: Rosengewächs / Rosacea
  • medizinisch verwendeter Pflanzenteil: das blühende Kraut
  • Anwendungsformen: Tee, Sitzbad, Tinktur, Oxymel
  • Wirkstoffe: Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide, Mineralien

Wenn du tiefer ins Thema Pflanzenheilkunde und Naturverbundenheit einsteigen möchtest, könnten dich diese beiden Kurse interessieren.

 

Passende Kurse zum Thema:

jeden Sonntag völlig kostenlos

jede Menge Impulse rund um die Themen Wild- & Heilkräuter, Entspannung, alte Bräuche, Naturverbundenheit und Basenfasten mit Heilpflanzen.

Die neusten Artikel über Heilpflanzen auf meinem Blog:

Heilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung zum Nachmachen

Foto: Kira von der HeideHeilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung "Hoffnung" zum NachmachenWir leben in einer Zeit, in der es vor schlechten Nachrichten nur so hagelt: Artensterben, Mikroplastik, knapp werdende oder gar aufgebrauchte Ressourcen, Raubbau nach seltenen...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Ruby Nagel, All rights reserved

Diese Webseite wird durch 100% Ökostrom aus Wasserkraft betrieben.

Setz dich auf die Warteliste

und ich informier dich, sobald es Workshops und andere Angebote von mir gibt.

Geh in deinen Posteingang und bestätige die Anmeldung.

... weil ich finde, dass uns Freude gerade ganz gut tun würde ...

 

Ich freu mich auf dich!

Liebe Grüße, Ruby

 

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This