fbpx

Wie die Linde dein Schlafproblem lindert.

Foto: https://pixabay.com / Hans

Die Linde ist einer meiner Lieblingsbäume.

Früher, wenn ich mit dem Rad ans andere Dorfende zu meiner Freundin gefahren bin, ging es unumgänglicherweise über die Lindenstraße. Und hmmmm, was für ein Traum, wenn im Sommer die Blüten ihren verlockend, betörenden Duft vor allem in den Abendstunden verbreiten. Da möchte man Hummel oder Biene sein und stundenlang von Blüte zu Blüte tummeln. Vielleicht kennst du das auch…

 

 

Ein besonderer Baum

Die Linde ist schon seit vielen, langen Zeiten ein besonderer Baum für die Menschheit.

Beobachte mal deine Umgebung und du wirst merken, dass sie gerne auf Plätzen, an Parkbänken, auf Parkplätzen, in Bauernhöfen, in Gärten oder als Allee gepflanzt wurde.

Vielleicht liegt das daran, weil sie recht schnell groß wird und Schatten spendet, bezaubernd duftet und ihr intensives Grün einen Augenschmaus bereitet ?!

Jedenfalls fanden auch schon die Kelten und Germanen Gefallen an der Linde. Man traf sich auf Dorfplätzen, um unter der Linde zu plaudern, zu trinken, zu tanzen. Auch beim Gericht unter der Dorflinde « lindere » Verurteilungen erwartet.

Yin und Yang

In Wolf-Dieter Storls Buch « Die Pflanzen der Kelten » habe ich folgendes gelesen: « die Linde verhält sich zur Eiche wie die Frau zum Mann oder, wie die Chinesen sagen würden, wie Yin zu Yang … ».

Das wusste ich vorher nicht und ich finde den Gedanken sehr intéressant, weil Ja, wenn ich mir die Linde genau betrachte, dann verbinde ich mit ihr Worte wie sanft, ruhig, gelassen, weich, ausgeglichen, Schutz und Entspannung.

Mit der Eiche hingegegen eher Worte wie hart, tonisch, stark, Anspannung, konzentriert oder zielfokussiert.

Im deutschsprachigen Raum wurde die Linde sehr mit dem Wort « Heimat » in Bezug gebracht. In einigen Volksliedern wird von der Linde gesungen, aber auch in Ortsnamen kommt sie vor. Allein im deutschen Sprachraum soll es 1142 Ortschaften geben, die das Wort Linde im Namen tragen. Zum Bespiel Lindau, Hohenlinden, Linz und 1485 hieß Leipzig noch Lipsko. Das wurde aus dem slawischen lipa / Linde abgeleitet und bedeutet Lindenort.

Aber was sind denn nun die Heilwirkungen der Linde?

Der Knospenextrakt ist sehr wirksam, um runter zu kommen, innere Ruhe zu finden und besser einschlafen zu können. Auch für Kinder ! Vor allem, wenn der Schlaf durch Alpträume gestört wird.

Aber sie kann noch mehr :

Lindenblüten werden auch angewandt, um Winterkrankheiten den Gar aus zu machen und alles richtig auszuschwitzen. Hast du das Gefühl, eine Erkältung sitzt dir im Nacken, dann gönn’ dir ein Fuß- oder auch ein Vollbad mit einer Handvoll Lindenblüten und wickele dich danach schön warm im Bett ein. Am nächsten Morgen sollte es dir schon besser gehen. Du kannst auch Blütentee trinken.

Lindenholzkohle und ihr Wirkung

Lindenholzkohle wirkt entsäuernd und hilft schädlichen Stoffwechselrückständen wie Krankheitskeime oder Fäulnisrückstände zu binden, und aus Magen und Darm zu befördern. Aus diesem Grund kann es bei Blähungen, Durchfall oder Verstopfung oder Darmerkrankungen eine gute Rolle spielen.

 

 

Heilsames Zahnpulver-Rezept

Auch mit Salbei zusammen als Zahnpulver gemischt, ist die Lindenholzkohle ein tolles Mittel, denn es desinfiziert, reinigt und stärkt das Zahnfleisch und mindert Zahnfleischbluten.

In ihrem Buch « Blätter von Bäumen » beschreibt Susanne Fischer-Rizzi, wie man das Zahnpulver herstellt :

« (1 Teil Lindenkohle und 1 Teil Salbeiblätter) … Zur Bereitung der Lindenkohle kleine Späne von Lindenholz in eine Blechdose füllen. Mit einem Nagel ein Loch in den Deckel der Dose stechen und die Dose in die Glut eines Feuers legen. Wenn kein Rauch mehr aus dem Loch entweicht, ist die Kohle fertig. Sie wird nun im Mörser fein pulverisiert. Die trockenen Salbeiblätter ebenfalls fein pulverisieren und beides gut miteinander mischen. »

Ich versende 1x/Woche kostenlose EntspannungsImpulse. Sollest du sie nicht mehr haben wollen, kannst du dich am Ende jeder Email abmelden. Weitere Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Lindenblüten bei entzündeter Haut

Wenn du abends eine Tasse Lindenblütentee trinkst, dann behalte dir ein bisschen davon über und wasche dir damit das Gesicht (ohne es danach abzuspülen). Du kannst auch einen Waschlappen mit dem noch warmen Tee tränken und ihn dir 5 Minuten auf die Augen legen – mensch ist das entspannend!

Die Linde mildert auch das Brennen und Spannen der Haut nach einem Tag in der Sonne.

Die Wirkungen der Linde kurz & bündig:

  • «fährt runter», beruhigt, entspannt
  • bei Schlafstörungen und Alpträumen
  • schweißtreibend
  • bei Winterkrankheiten wie Grippe, Husten, Bronchitis, Schnupfen
  • stärkt das Immunsystem
  • reizlindernd bei entzündeten Schleimhäuten
  • schleimlösend und krampfstillend
  • als Kompresse bei müden, entzündeten Augen
  • die Kohle bei Magen- und Darmbeschwerden

Woran denkst du, wenn du an die Linde denkst? Schreib’s mir in den Kommentar!

Klicke auf das Bild und teile den Artikel.

Anmelden und sofort downloaden!

Du erhälst 1x/Woche von mir kostenlose Tipps zu den Themen Entspannung und Schlaf. Möchtest du diese Tipps nicht mehr haben, kannst du dich am Ende jeder Email abmelden. Ich gehe vertrauensvoll mit deinen Daten um. Weitere Infos findest du im Datenschutz.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This

#sharingiscaring

Du hilfst mir dadurch, meine Texte zu verbreiten :-) Ich dank dir!