fbpx

15 weihnachtliche Geschenkideen mit Heilkräutern

Foto: galina-n / unsplash

15 Weihnachtsgeschenke-Ideen für Heilpflanzen-Verliebte

Meinen Teilnehmern des Samhain-Online-Events habe ich erzählt, dass wir jetzt in die dunkelsten Wochen des Jahres eintauchen. Die Zeit, in der die Samen unter der Erde liegen und schlummern. Die Natur macht uns also vor, dass wir es eigentlich gerade ganz ruhig angehen sollten, um den Winter über neue Kräfte zu sammeln.

Leider sieht die Realität bei vielen Menschen ganz anders aus und die Wochen vor Weihnachten sind extrem stressig.

Um dir den Stress etwas heraus zu nehmen, habe ich mir gedacht, ich schenke dir ein paar Geschenkideen.  … in der Hoffnung, dass die dir helfen.

selbstgemachtes Badesalz mit Waldduft

So ein Badesalz lässt sich in 3 min. selbst herstellen und ist ein schönes Mitbringsel oder Last-Minute-Geschenk.

Alles, was du dafür brauchst, sind 250 g grobes Meersalz, 1-2 EL klein gehackte Tannen- oder Fichtennadeln, 10 Tropfen ätherisches Weißtannenöl (Abies alba), 5 Tropfen ätherisches Orangenöl (Orange süß, Citrus sinensis) und 1 EL Mandelöl.

Alles miteinander vermischen, in ein Glas abfüllen, beschriften, fertig.

Die Weißtanne stärkt die Widerstandskraft, und das Selbstvertrauen, wirkt keimtötend und schleimlösend und die Orange beruhigt und entspannt.

selbstgemachter Fichten-Chai

Auch sehr einfach herzustellen. Hier hab ich mich an einem Rezept von Doris Kern aus ihrem Buch „Aromatischer Wald“ inspiriert. (Das Buch wäre übrigens auch eine schöne Geschenkidee!)

Vermische dazu

  • 2 EL Fichten- oder Tannennadeln,
  • 2 EL Bio-Orangenschale,
  • 1 EL Ingwerstücke,
  • 1 TL Hagebutten,
  • 1 TL Wacholderbeeren,
  • 1-2 TL Zimtrindenstücke und
  • 1 EL Kardamomkapseln miteinander.

(Wenn der Chai länger haltbar sein soll, musst du die Zutaten vorher trocknen.)

Anwendung: 1 TL der Mischung kurz anmörsern und mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen. Abgedeckt 10 min. ziehen lassen und eventuell mit etwas (pflanzlicher) Milch servieren.

selbstgemachtes Kissenspray für ruhige Nächte

>> In diesem Blogartikel zeig ich dir, wie du im Handumdrehen ein Kissenspray zauberst, das die Nerven beruhigt und entspannt.

selbstgemachte Räuchermischung

Wie wär’s mit einer würzig duftenden Räuchermischung aus dem Gewürzregal, die erdet (also die Energie vom Kopf runter in die Füße bringt), beruhigt und gleichzeitig die Luft reinigt?

Alles was du brauchst, ist Thymian, Salbei und Wacholderbeeren.

  • Thymian: wärmt, stärkt die Kreativität und die Nerven, vertreibt Ängste, reinigt die Luft
  • Salbei: reinigt die Luft, klärt die Gedanken, hilft, sich besser abzugrenzen, schützt
  • Wacholderbeeren: tötet Keime, gibt Mut und Kraft, schützt

Mische die Gewürze zu gleichen Teilen und verräuchere sie am besten auf einem Räucherstövchen.

Mein Räucherkunde-Onlinekurs „HerzBalsam“ kommt in den Wintermonaten auch gut als Geschenk an.>> Hier kannst du mal schauen, ob das eine Idee für dich wäre.

Ein Geschenke-Abo des „Holunderelfe“ Magazins

Die „Holunderelfe“ ist ein Magazin für das ich regelmäßig schreibe und das ich wirklich von Herzen gerne empfehle. Hier steckt kein großer Verlag dahinter, sondern es ist das Herzensprojekt von Kristin Ritschel - der Gründerin und Herausgeberin.

Die „Holunderelfe“ dreht sich rund um Naturverbundenheit, altes Handwerk, Heilkräuter und Jahreskreisfeste. Du findest dort immer auch Anleitungen zum Nachmachen. 

Ein Geschenke-Abo umfasst 4 Hefte - eins zu jeder Jahreszeit - und endet automatisch.

>> Hier findest du alle Infos dazu.

Hunde- und Katzenkekse aus wenigen Zutaten

… falls du deinem Haustier etwas schenken möchtest 🙂 (unser Hund und unsere Katze lieben sie!)

Du brauchst:

  • 70 g Haferflocken
  • 1 Apfel
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Kürbiskerne
  • 30 g Hanfsamen

So wirds gemacht: Die Haferflocken und Saaten kleinmixen.Den Apfel reiben und mit den fein gemixten Haferflocken und Saaten vermengen, bis eine teigige Masse entsteht.Mit dem Löffel kleine Mengen abnehmen, kleine Kugeln Formen, sie etwas platt drücken und aufs Backblech legen.Bei 180 °C Ober- und Unterhitze 15-20 min. goldfarben backen.(Je nachdem wie groß dein Tier ist, kannst du die Kekse auch kleiner machen. Die Backzeit verkürzt sich dadurch. )

ein Buch über Sprossen und Zubehör

Im Winter gibt es Draußen nicht so viel wilde Pflanzenpower, wie im Rest des Jahres. Deshalb ziehe ich vor allem im Winter gerne Sprossen und Keimlinge, um auf einfache Art und Weise viele wichtige Nährstoffe zu futtern. 

 

selbstgemachtes Oxymel

In meinem Immun-Oxymel-Onlinekurs zeig ich 6 Rezepte, mit denen man das ganze Jahr über sein Immunsystem stärken kann.

Der Kurs eignet sich besonders für Menschen, die Lust haben, ihre Gesundheit im Alltag zu unterstützen und die sich für alte Heilmittel und Kräuter interessieren.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Ich erkläre alles im Detail.

Wildkräuter-Poster

Isabell von „Heger und Sammler“ erstellt richtig schöne Poster mit verschiedenen Motiven. Eine große Herzensempfehlung.

HIER kannst du sie dir genauer anschauen.

„Zitrusliebe“ - ein entspannendes Körperöl

Das brauchst du:

  • 50 ml Ringelblumenöl
  • 4 Tropfen ätherisches Mandarinenöl (rot) - Citrus reticulata
  • 6 Tropfen ätherisches Orangenöl (süß) - Citrus sinensis
  • 4 Tropfen ätherisches Grapefruitöl - Citrus paradisi
  • eine leere Glasflasche (50 ml, buntes Glas)

Alles miteinander mischen, abfüllen, beschriften, fertig.

Anwendung:Das Öl kann zur täglichen Pflege und als Massageöl genutzt werden. Es hellt die Stimmung auf, entspannt, beruhigt und stärkt die Nerven.Wichtig: Ätherische Zitrusöle machen die Haut lichtempfindlich. Deshalb solltest du nach dem Auftragen deine nackte Haut keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Das gilt für Sonnenbaden und Bräunungsstudios. Jetzt im Winter unter der Kleidung kann man das Öl bedenkenlos anwenden.

Kürbis-Energiebällchen

… als kleines Mitbringsel

Du brauchst:
  • 50 g gemahlene Walnüsse
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g getrocknete und klein geschnittene Aprikosen
  • 3, 4 Datteln
  • 60 g gemahlene Haferflocken
  • 100 g Kürbispüree (am besten von einem süßen Kürbis, z. B. Butternut)
  • 1 EL Honig (alternativ auch Dattelsirup, Birkenzucker, Rohrzucker, …)
  • 1 TL Zimt
  • 1 MSP Muskat
  • 1 TL frisch geraspelten Ingwer
  • optional: Schokolade als Kuvertüre
So wirds gemacht:

Alle Zutaten bis auf die Kuvertüre in einen Mixer geben und so lange mixen, bis keine größeren Stücke mehr übrig sind.

Mit feuchten Händen kleine Kugeln aus der Masse formen.Die Kuvertüre schmelzen und die Energiebällchen damit verzieren.

Bunte Körbe aus Gräsern und Kräutern

Das ist der Titel von Walter Friedl’s Buch, in dem man Techniken erlernt, um aus Gräsern und Kräutern Körbe zu wickeln. Sehr spannendes Thema, wie ich finde.

Hier kannst du dir das Buch genauer anschauen.

„Winterzauber“ Raumspray für unterwegs

„Winterzauber“ desinfiziert durch das ätherische Zimt- und Nelkenöl die Raumluft. Gleichzeitig hellt es durch das Fruchtige der Orange die Stimmung auf und macht ganz warm ums Herz.

Alles was du brauchst:

  • eine leere 50 ml-Sprühflasche aus Glas
  • 10 Tropfen Orange (Citrus sinensis)

  • 10 Tropfen Zimt (Cinnamomum verum)

  • 5 Tropfen Nelke (Eugenia caryophyllata)

  • Wodka

Die ätherischen Öle in die Sprayflasche geben, mit dem Wodka auffüllen, schütteln, fertig.

 

eine Blütenpresse

Mit der schönen, handgemachten Blütenpresse von Melanie kannst du Blüten und Blätter für dein Herbarium pressen.

Größe: 20×20

Alles Infos zur Blütenpresse findest du hier.

Saure Rinse: Kräuteressig für schöne Haare selber machen

 

 

 

 

 

 

Foto: Ruby Nagel

Saure Rinse: Kräuteressig für schöne Haare selber machen

Glänzende, kraftvolle, gesunde Haare wollen wir alle. Heilkräuter können da super gut helfen!

In diesem Blogartikel möchte ich dir zeigen, wie du dir eine saure Rinse aus Apfelessig und Heilkräutern selbst herstellst.​

Was ist eine « saure Rinse » überhaupt?

Eine saure Rinse ist eine Mischung aus Wasser und Apfelessig, die man als Haarspülung verwendet.

Weil ich weiss, wie gut Kräuter die Haare unterstützen können, nehme ich nicht einfach nur Essig, sondern ich stelle mir einen Kräuteressig her.

Wie wirkt die saure Kräuterrinse?

  • es bringt den Haaren einen schönen Glanz
  • macht sie leichter kämmbar
  • stärkt die Haarwurzeln
  • lindert Juckreiz
  • lindert Schuppen
  • Haarseife lässt sich besser ausspülen

(Und natürlich ist so eine saure Rinse auch besser für die Umwelt.)

Welche Kräuter sind gute für die Haare?

Rosmarin

Rosmarin belebt und erfrischt die Kopfhaut und stimuliert ihre Durchblutung, was wiederum die Haarwurzeln stärkt und Haarausfall entgegenwirkt.

Brennnessel

Brennnessel enthält ganz viele Mineralien, die die Haare kräftigen. Außerdem regen sie die Durchblutung der Kopfhaut an, was die Haarwurzeln stärkt und nährt und somit Haarausfall entgegen wirkt.

Salbei

Salbei unterstützt bei schnell fettenden Haaren, gleicht die Talgbildung aus und lindert Schuppen.

Schachtelhalm

Auch Schachtelhalm enthält sehr viele Mineralien, wie zum Beispiel Kieselsäure, was die Haare stärkt und ihnen Struktur gibt. Entzündungen und gerötete Stellen klingen durch Schachtelhalm ab.

Anleitung: saure Rinse aus Heilkräutern selber machen

Du brauchst:

  • ein leeres Glas zum Befüllen (mit Glas-  oder Kunststoffdeckel, weil der Essig Metall angreift)
  • unpastorisierter Bio-Apfelessig
  • Kräuter

So wird’s gemacht:

Befülle dein leeres Glas zu 1/3 mit zerpflückten / gehäckselten Kräutern. (frisch oder getrocknet)

Das Mischverhältnis der Kräuter ist nicht so entscheidend. Du kannst ganz deinem Bauchgefühl folgen.

Gieße das Glas mit Apfelessig auf.
Lass das Ganze 3, 4 Wochen bei Zimmertemperatur ausziehen und eher dunkel ausziehen.
Schwenke es in dieser Zeit immer mal durch.
Nach 3, 4 Wochen werden die Kräuter abgefiltert und der Kräuteressig in eine Flasche mit Glas- oder Kunststoffverschluss abgefüllt.
Beschriften. Fertig.

So wendest du die saure Rinse an:

1) Bereite dir ein Gefäß mit 1l lauwarmen Wasser und 2 TL - 2 EL Kräuteressig vor.

2) Wenn du sehr lange und dicke Haare hast, machst du die doppelte Menge an Wasser und Essig.

3) Wenn deine Haare sehr pflegebedürftig sind oder wenn du in einer Region wohnst, in der das Wasser sehr kalkhaltig ist, nimmst du tendenziell eher 2 EL als 2 TL. Auch bei Juckreiz und Schuppen empfehle ich 2 EL.

4) Wasche dir deine Haare ganz normal. >> Blogartikel: Haare waschen mit Roggenmehl

5) Spüle dir zum Schluss (wenn alle Shampooreste schon ausgespült sind) deine Haare mit der sauren Rinse aus.

6) Trockne deine Haare ab. Fertig.

Die saure Rinse wird nicht mit Wasser ausgespült, sondern sie bleibt in den Haaren. Der Essiggeruch verfliegt ganz schnell.

Wie oft sollte man eine saure Rinse machen?

Du kannst die saure Rinse nach jedem Haarewaschen machen.

Wie lange ist die saure Rinse haltbar?

Mehrere Monate. Ich habe es nicht ausgetestet, wie lange genau, aber ich habe auch noch nie Essig schimmeln sehen.

Meine Empfehlung für dich:

Kräuterkunde-Onlinekurs

Heilpflanzen können aber noch viel viel mehr, als nur die Haare pflegen.

Wenn du lernen möchtest, wie du die Wild- und Heilkräuter aus deiner Umgebung oder deinem Garten für deine Gesundheit nutzen kannst, dann komm gerne in meinen Kräuterkunde-Onlinekurs.

Dort begleite ich dich 1 Jahr lang und zeige dir alles, was du wissen musst, um deine Alltagsbeschwerden mit selbst gemachten Heilmitteln wegzuzaubern.

Hier findest du alle Infos zum Kurs und wenn du Fragen hast, dann schreib mir gerne an hallo(at)rubynagel(Punkt)com.

 

Alle weiteren Infos findest du HIER

jeden Sonntag völlig kostenlos

jede Menge Impulse rund um die Themen Wild- & Heilkräuter, Entspannung, alte Bräuche, Naturverbundenheit und Basenfasten mit Heilpflanzen.

Wilder Majoran, Lebenslust und die Sommersonnenwende

Wilder Majoran, Lebenslust und die Sommersonnenwende

Die Sommersonnenwende ist ein uraltes Freudenfest. Freude und Leichtigkeit ist manchen Menschen heute verloren gegangen. Wie der wilde Majoran unterstützt, sie wieder zu gelangen, erfährst du im Blogartikel.

18 essbare Wildkräuter im Mai

18 essbare Wildkräuter im Mai

Die Natur ist in vollem Gange. Es ist der perfekte Zeitpunkt für Wild- und Heilkräuter. Im Artikel zeige ich dir 18 essbare Wildpflanzen, die du jetzt sammeln kannst.

© 2022 Ruby Nagel, All rights reserved

Diese Webseite wird durch 100% Ökostrom aus Wasserkraft betrieben.

Beinwellwurzel: schmerzlindernde Umschläge mit echtem Beinwell

           

Foto: Ruby Nagel

Beinwellwurzel: schmerzlindernde Umschläge mit echtem Beinwell

Meine Schwiegermutter war zu Besuch und hat sich das Knie verdreht und die Bänder gezerrt. Sie konnte kaum noch laufen.

Zuerst haben wir einen Heilerde-Umschlag aufgelegt. Heilerde zieht die Entzündung heraus und sie hat schon ein bisschen Verbesserung gemerkt, aber so richtig das Gelbe vom Ei war es noch nicht.

Außerdem waren danach überall grüne Heilerdekrümel und Klümpchen im Bett verteilt, obwohl wir das Bein in Handtücher eingewickelt haben. Eine ganz schöne Sauerrei, aber wer kann schon ewig lange wie versteinert liegen bleiben ?! Keiner.

Eine andere Idee musste her.

Der absolute Heilerfolg hat der Beinwellumschlag aus echter Beinwellwurzel gemacht.

Es war wie Magie!

In diesem Blogartikel möchte ich dir zeigen, wie man so einen Umschlag macht, sodass du es bei Bedarf einfach Nachmachen kannst.

Wie sieht Beinwell aus?

Beinwell gehört wie auch Borretsch oder das Lungenkraut zu den Raublattgewächsen.

Hier mal ein paar Fotos aus meinem Garten.

junge Beinwellblüten, violett

volle Blüte

Blattvorderseite, leicht gewellter Blattrand

Blattrückseite, deutliche Blattadern und Mittelrippe

geflügelter Blattstiel

Beinwellwurzel: außen schwarz …

… innen weiß

Wie erntet man Beinwell?

Die Wurzel erntet man vor allem im Herbst, wenn die Pflanze am Absterben ist oder im Frühling, bevor die Pflanze richtig austreibt. In diesem Zeitraum, wenn der oberirdische Teil nicht sehr präsent ist, sind die Pflanzenkräfte in der Wurzel vereint.

Eigentlich war der Zeitpunkt zum Ausgraben nicht so ideal (ich schreibe den Artikel im Mai), aber gewirkt hat es trotzdem.

Je nachdem wie hart der Boden ist, gräbt man die Wurzel mit einem Spaten oder einer kleinen Schippe aus.

Dabei ist es wichtig, das man nie die ganze Wurzel ausgräbt und immer etwas in der Erde lässt, sodass die Pflanze neu austreiben kann. Normalerweise passiert das ganz automatisch, da die Wurzel in den meisten Fällen beim Herausziehen abbricht. Sollte das mal nicht der Fall sein, legt man ein Stück Wurzel zurück in die Erde und verschließt das Loch.

Wichtig ist es außerdem, dass man immer nur so viel Wurzel ausgräbt, wie man braucht.

Wie wirkt der Umschlag mit Beinwellwurzel?

  • wirkt abschwellend
  • hemmt Entzündungen
  • lindert Schmerzen
  • unterstützt die Kallusbildung bei Knochenbrüchen
  • er kühlt
  • regeneriert das Gewebe und fördert die Zellneubildung
  • stärkt das Bindegewebe

So ein Umschlag mit der Beinwellwurzel eignet sich also bestens für:

Alles, was Knochen, Bänder, Muskeln und Sehnen betrifft:

  • Arthrose und Arthritis
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Sehnenscheidentzündung
  • Schleimbeutelentzündung oder Tennisellenbogen
  • Frozen Shoulder
  • Prellungen
  • Zerrungen
  • Knochenbrüche und schmerzende Bruchstellen bei komplizierten und schlecht heilenden
  • Brüchen
  • Verstauchungen, Verrenkungen
  • Blutergüsse
  • Quetschungen
  • Gelenkschmerzen
  • Knochenhautentzündung

Wichtig: Der Beinwell-Umschlag darf nicht auf offene Wunden gegeben werden, da er den Wundverschluss fördert und die oberste Hautschicht zu schnell zuwachsen lässt. Wunden müssen von innen heraus heilen, sodass eventuelles Wundwasser abfließen kann und keine Entzündung entsteht.

Anleitung: schmerzlindernder Umschlag mit Beinwellwurzel

Du brauchst:

  • frische Beinwellwurzel
  • etwas Speiseöl (gerne auch etwas Johanniskrautöl, das die Wirkung verstärkt)
  • einen Mixstab
  • eine Kompresse
  • eine Mullbinde

So wird’s gemacht:

    1) Ernte die frische Beinwellwurzel. (im Frühjahr, wenn schon etwas Blatt an der Wurzel ist, benutze ich auch das Blatt zusätzlich zur Wurzel)

    2 ) Wasche die Erde gründlich ab.

    Schüttele die Pflanzenteile etwas trocken (weil wir die Wurzel sofort verwenden, ist es nicht wichtig, dass die Wurzel ganz trocken getupft wird, da sie gar keine Zeit haben wird, um Schimmel zu bilden).

    3) Schneide oder pflücke die Pflanzenteile grob in kleine Stücke und gib sie in deinen Mixbecher.

    Gib je 1, 2 3 EL Speiseöl (gerne Johanniskrautöl) hinzu.

    4) Mixe alles, bis eine gummiartige Masse entsteht.

    Verteile die Gummiartige Masse auf einer Kompresse.

    5) Leg die Kompresse auf die zu behandelnde Stelle und lege einen Verband an.

    6) Der Verband wird jetzt mehrere Stunden oder über Nacht getragen. 

    Außerdem sollte der betroffenen Stelle Ruhe gegönnt werden. Wenn der Verband abgemacht wird, wird neu entschieden, ob es noch eine zweite Behandlung braucht oder ob eine ausreichend gewesen ist.

    Wie schnell hat der Umschlag mit Beinwellwurzel geholfen?

    Unglaublich schnell.

    Die erste Anwendung haben wir 4 Stunden drauf gelassen. Danach war eine ganz deutliche Verbesserung zu sehen. Weil sie am nächsten Tag mehrere Stunden Auto fahren musste, haben wir uns entschieden, einen zweiten Umschlag zu machen, den sie über Nacht auf dem Knie lies.

    Am nächsten Morgen waren das Knie und die gezerrten Sehnen und Bänder fast 100% geheilt.

    Ich habe ihr dann doch einen dritten Umschlag gemacht, den sie die ganze Zeit über auf der Autofahrt trug, aber das wäre eigentlich nicht nötig gewesen. Es war nur vorsichtshalber, weil sie alleine fuhr und niemand sie hätte ablösen können.

    Solche schnellen Heilerfolge gibt es mit dem Beinwell ganz häufig.

    Meine Empfehlung für dich:

    Kräuterkunde-Onlinekurs

    Wenn du mehr über den Beinwell lernen willst und auch generell wissen möchtest, welche Heilpflanzen, die ganz in deiner Nähe wachsen, dir bei den verschiedensten Alltagsbeschwerden helfen und vor allem auch, wie du sie anwendest, dann komm in meinen Kräuterkunde-Onlinekurs, bei dem ich dich ein ganzes Jahr begleite. Und wo wir in kleines Happen, gut verständlich lernen, sodass das Gelernte auch wirklich praktisch angewendet werden kann.

    Hier findest du alle Infos zum Kurs und wenn du Fragen hast, dann schreib mir gerne an hallo(at)rubynagel(Punkt)com.

    Alle weiteren Infos findest du HIER

    jeden Sonntag völlig kostenlos

    jede Menge Impulse rund um die Themen Wild- & Heilkräuter, Entspannung, alte Bräuche, Naturverbundenheit und Basenfasten mit Heilpflanzen.

    Wilder Majoran, Lebenslust und die Sommersonnenwende

    Wilder Majoran, Lebenslust und die Sommersonnenwende

    Die Sommersonnenwende ist ein uraltes Freudenfest. Freude und Leichtigkeit ist manchen Menschen heute verloren gegangen. Wie der wilde Majoran unterstützt, sie wieder zu gelangen, erfährst du im Blogartikel.

    18 essbare Wildkräuter im Mai

    18 essbare Wildkräuter im Mai

    Die Natur ist in vollem Gange. Es ist der perfekte Zeitpunkt für Wild- und Heilkräuter. Im Artikel zeige ich dir 18 essbare Wildpflanzen, die du jetzt sammeln kannst.

    © 2022 Ruby Nagel, All rights reserved

    Diese Webseite wird durch 100% Ökostrom aus Wasserkraft betrieben.

    Rezept: Basische Neunkräutersuppe (Gründonnerstagssuppe)

               

    Foto: Ruby Nagel

    Rezept: Basische Neunkräutersuppe (Gründonnerstagssuppe)

    Warum die Kräutersuppe so gesund ist

    Viele der Frühlingskräuter haben eine reinigende, entschlackende Wirkung und sind voll von wichtigen Mikronährstoffen.

    Klar, wenn man die Suppe nur 1 mal isst, wird man nichts groß bemerken, aber eine kleine Suppenkur kann Wunder wirken.

    Sie unterstützt den Körper, alte „Schlackestoffe“ auszuscheiden, gibt Energie, macht wach und gleicht den Säure-Basenhaushalt aus.

    Als Nebeneffekt kann sie Gelenkbeschwerden verbessern, den Schlaf vertiefen, die Nerven beruhigen und Verdauungsbeschwerden lindern.

     

     

    Hintergrund zur Neunkräutersuppe

    Heute verbindet man die Neunkräutersuppe vor allem mit dem Christentum und dem Ende der Fastenzeit, aber der Brauch ist (wie viele andere christliche Bräuche) schon viel älter.

    Wenn durch lange Winter, Krieg, schlechter Ernte im Vorjahr, Naturkatastrophen oder aus anderen Gründen das Essen knapp war, freute man sich im Frühling, wenn die Natur ganz langsam wieder grüner wird und somit neue Nahrung schenkt.

    Die Frühjahrskräuter galten als besonders heilkräftig und man glaubte, dass der Geist der jugendlichen, starken, lebendigen Frühlingsgöttin in ihnen wohne. Indem man die Kräuter aß, konnte man sich diese Kräfte im wahrsten Sinne des Wortes einverleiben.

    Rezept-Anleitung Neunkräutersuppe

    Du brauchst (für 2 Teller):

    • 3 mittelgroße Kartoffeln
    • 2 mittelgroße Zwiebeln
    • etwas Olivenöl zum Anbraten
    • 500 ml Wasser
    • 2 große Hände voll Kräuter
    • Pfeffer und Salz zum Abschmecken

     

    Schritt für Schritt

    1. Zwiebeln klein schneiden und Kartoffeln schälen und würfeln
    2. beides zusammen mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten (es darf gerne etwas anbacken)
    3. mit 500 ml Wasser übergießen und gar kochen lassen
    4. Wenn das Gemüse gar ist, den Topf vom Herd nehmen, die Kräuter hinzu geben und mit dem Mixstab pürieren. 
    5. Dann mit Pfeffer und Salz abschmecken. 

     

    Meine Neunkräutersuppe enthält folgende 9 Kräuter:

    Gundermann (Glechoma hederacea) >> Der Geschmack ist ziemlich intensiv. Davon gebe ich nicht so viel in die Suppe.

    Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) >> Die mag ich sehr! Schmeckt, wie der Name schon sagt, leicht nach Knoblauch. 

    Gänseblümchen (Bellis perennis) >> Die kommt in die Suppe und auch oben drauf. 

    Rosa Taubnessel (Lamium purpureum) >> Die weiße Taubnessel ginge natürlich auch. 

    Schafgarbe (Achillea millefolium) >> Von ihr findet man im Frühling nur die Blätter. 

    Beifuss (Artemisia vulgaris) >> Diese alte Heilpflanze ist sehr geschmacksintensiv, weshalb ich nur wenig in die Suppe gebe.

    Löwenzahn (Taraxacum officinale) >> Ich benutze die Blätter und Blüten. 

    Brennnessel (Urtica) >> Die jungen Triebe sind unglaublich lecker. Davon benutze ich eher viel.

    Spitzwegerich (Plantago lanceolata) >> Jeder andere Wegerich ginge natürlich auch. 

    Welche Heilkräuter könntest du außerdem benutzen?

    Je nach Region, Wetter, Bodenbeschaffenheit und Jahr, können die Kräuter etwas abweichen.

    Andere Kräuter, die du zum Beispiel auch nutzen könntest, sind: 

    • wilder Lauch
    • Wiesenknopf
    • Veilchen
    • Ehrenpreis
    • Lindenblätter
    • junge Brombeertriebe
    • Bärlauch
    • Sauerampfer
    • Labkraut
    • Günsel
    • Vogelmiere
    • Scharbockskraut (vor der Blüte)
    • Schaumkraut
    • aber auch Küchenkräuter wie Petersilie, Rosmarin und Salbei

    Warum 9 Kräuter? 

    Der Zahl 9 war für unsere Vorfahren eine heilige Zahl. Sie steht für 3 x 3, wobei die 3 selbst für die göttliche Trinität / Dreifaltigkeit steht. (Vater-Mutter-Kind, Himmel-Erde-Luft, Vater-Sohn-heiliger Geist, …)

    Meine Empfehlung für dich:

    Basenfasten mit Heilpflanzen

    In meiner 3-wöchigen Online-Basenfastenkur zeig ich dir viele andere basische, leckere und einfache Rezepte. Sodass die Kur für dich so einfach und wirkungsvoll wie möglich wird.

    Alle weiteren Infos findest du HIER

    Das könnte dich auch interessieren:

    jeden Sonntag völlig kostenlos

    jede Menge Impulse rund um die Themen Wild- & Heilkräuter, Entspannung, alte Bräuche, Naturverbundenheit und Basenfasten mit Heilpflanzen.

    Wilder Majoran, Lebenslust und die Sommersonnenwende

    Wilder Majoran, Lebenslust und die Sommersonnenwende

    Die Sommersonnenwende ist ein uraltes Freudenfest. Freude und Leichtigkeit ist manchen Menschen heute verloren gegangen. Wie der wilde Majoran unterstützt, sie wieder zu gelangen, erfährst du im Blogartikel.

    18 essbare Wildkräuter im Mai

    18 essbare Wildkräuter im Mai

    Die Natur ist in vollem Gange. Es ist der perfekte Zeitpunkt für Wild- und Heilkräuter. Im Artikel zeige ich dir 18 essbare Wildpflanzen, die du jetzt sammeln kannst.

    © 2022 Ruby Nagel, All rights reserved

    Diese Webseite wird durch 100% Ökostrom aus Wasserkraft betrieben.

    Heilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung zum Nachmachen

    Foto: Kira von der Heide

    Heilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung „Hoffnung“ zum Nachmachen

    Wir leben in einer Zeit, in der es vor schlechten Nachrichten nur so hagelt: Artensterben, Mikroplastik, knapp werdende oder gar aufgebrauchte Ressourcen, Raubbau nach seltenen Metallen, neue virale Infektionen, politische Konflikte und Krieg, … die Liste ist lang.

    Wenn man all diese Nachrichten jeden Tag an sich ranlässt und sich damit beschäftigt, kommt früher oder später der Moment, an dem man einfach nur den Kopf in den Sand stecken möchte und im Land der süßen Gummibärchenbande leben will.

    Das ist normal. So viel Krise auf einmal ist nur schwer zu ertragen.

    Weil Heilpflanzen mein Spezialgebiet sind, bin ich natürlich in meinen Gedanken immer auf der Suche danach, welche Kräuter jetzt unterstützen können.

    In diesem Blogartikel möchte ich dir meine Teemischung zeigen, die Krisenzeiten (egal ob globale oder im persönlichen Leben) leichter erträglich machen.

    Natürlich regelt sie nicht das Problem (es ist ja kein Zauberstab!), aber sie gibt inneres Licht, Wärme und Kraft, um schwierige Zeiten zu überstehen.

    6 Heilkräuter für schwierige Zeiten

    Johanniskraut

    (Hypericum perforatum)

    Johanniskraut beruhigt und stärkt die Nerven. Es ist heute wahrscheinlich DAS bekannteste Kraut, um Licht ins Dunkel zu bringen. Johanniskraut unterstützt außerdem die Leber und hilft, Ereignisse « besser zu verdauen ».

    Für diesen Tee benutze ich das Kraut.

    Engelwurz

    (Angelica archangelica)

    Engelwurz ist der Schutzengel unter dem Pflanzen. Sie ummantelt und gibt das Gefühl von Geborgenheit. Sie ist außerdem ein Lichtbringer und zeigt das Licht am Ende des Tunnels. Sie gibt Hoffnung, macht Mut, hellt die Stimmung auf und unterstützt, wenn man abends schlecht in den Schlaf findet.

    Für diesen Tee benutze ich die Wurzeln.

    Melisse

    (Melissa officinalis)

    Melisse beruhigt die Nerven und hilft besonders gut bei Unruhe, Stress oder wenn die anstrengende Situation auf den Magen oder das Herz geht und sich z. B. in Herzstolpern, Appetitlosigkeit (Magen wie zugeschnürt) oder nervösen Magenbeschwerden äußern.

    Für diesen Tee benutze ich die Blätter.

    Hafer

    (Avena sativa)

    Hafer macht Nerven wie Drahtseile. Er nährt und macht uns robuster und widerstandsfähiger. Hafer hilft vorbeugend, aber auch, wenn man schon sehr fertig mit den Nerven ist oder das Gefühl hat, die Nerven liegen blank.

    Für diesen Tee benutze ich das Haferstroh.

    Gänseblümchen

    (Bellis perennis)

    Gänseblümchen hilft uns wieder aufzustehen, wenn wir uns am Boden, am Ende oder total geknickt fühlen.

    Für diesen Tee benutze ich die Blütenköpfchen.

    Safran

    (Crocus sativus)

    Auch Safran ist genau wie Engelwurz und Johanniskraut eine absolute Sonnenheilpflanze, die das Gemüt mit Freude, Licht und Mut erhellt. Es löst Anspannung, beruhigt und nimmt die Schwere.

    Für diesen Tee benutze ich die Fäden.

    Anleitung: Teemischung « Hoffnung » herstellen

    Zubereitung:

    Für 1 l Kräutertee nehme ich von jeder Pflanze (außer vom Safran, da nehme ich 3, 4 Fäden) eine 3-Finger-Prise (also so viel, wie ich mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger aufheben kann) und gebe es in meine Teekanne.

    Dann koche ich 1 l Wasser auf, lass es etwas herunterkühlen und übergieße die Kräuter damit.

    Deckel drauf und mindestens 15-20 min. ziehen lassen.

    Wenn ich eine sehr sensible Person wäre, die auf alles immer sehr schnell reagiert, würde ich mit etwas weniger Pflanzenmaterial anfangen und mich nach und nach hochsteigern.

     

    Anwendung:

    Ich koche mir diese Mischung jeden Morgen und trinke sie tagsüber. Ich filtere die Pflanzen nicht ab, sondern lasse sie den ganzen Tag im Wasser schwimmen. Wenn ich mir eine Tasse einschenke, benutze ich einfach ein Teesieb.

     

    Hinweis:

    Diese Mischung trinke ich selbst gerne in schwierigen Zeiten, aber natürlich ersetzt so ein Blogartikel nicht den Gang zu einem Therapeuten, wenn du wirklich Hilfe brauchst. Ich glaube, du weißt das, aber das wollte ich trotzdem noch mal gesagt haben.

    Fazit:

    Es gibt für viele Situation im Leben Heilpflanzen, die unterstützen können, sodass es uns wieder schneller besser geht oder wir die Ressourcen bekommen, schwere Zeiten zu meistern.
    Alles, was es braucht, ist ein gewisses Grundwissen über Heilpflanzen (ein gewisses Vokabular, um zu wissen, wann welche Pflanze hilft), Interesse und Neugierde und am besten jemanden, der sich damit auskennt.

    Da Schöne ist: es kein Hexenwerk, sondern jeder kann es lernen.

    Wenn du dir einen soliden Grundschatz an Kräuterwissen anlegen möchtest und dir Unterstützung dabei wünschst, könnte mein Kräuterkunde-Onlinekurs etwas für dich sein, bei dem ich dich 1 Jahr lang begleite.

    Du lernst in deinem Tempo, aber unter meiner Anleitung. Das ist die ideale Kombi für alle, die sich keine zusätzlichen Termine aufbürden wollen, aber trotzdem Begleitung brauchen, um regelmäßig dranzubleiben. Denn die Regelmäßigkeit ist der Schlüssel, für ein solides Wissen über Heilpflanzen.

     

    Passende Kurse zum Thema:

    jeden Sonntag völlig kostenlos

    jede Menge Impulse rund um die Themen Wild- & Heilkräuter, Entspannung, alte Bräuche, Naturverbundenheit und Basenfasten mit Heilpflanzen.

    Die neusten Artikel über Heilpflanzen auf meinem Blog:

    Heilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung zum Nachmachen

    Heilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung zum Nachmachen

    Foto: Kira von der HeideHeilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung "Hoffnung" zum NachmachenWir leben in einer Zeit, in der es vor schlechten Nachrichten nur so hagelt: Artensterben, Mikroplastik, knapp werdende oder gar aufgebrauchte Ressourcen, Raubbau nach seltenen...

    © 2022 Ruby Nagel, All rights reserved

    Diese Webseite wird durch 100% Ökostrom aus Wasserkraft betrieben.

    Verdauungsfördernde, entspannende Tinktur aus 8 Gewürzen

     

     

     

     

     

     

    Foto: Ruby Nagel

    Verdauungsfördernde, entspannende, wärmende Tinktur aus 8 Gewürzen

    Diese Tinktur benutze ich in arbeitsintensiven, stressigen Phasen.

    Sie entspannt, beruhigt meine Nerven, unterstützt die Verdauung und wärmt mich.

    Wenn man oft angespannt und die Energie vor allem viel im Kopf ist, leidet meistens früher oder später das allgemeine Wohlbefinden darunter.
    Je nach Typ Mensch äußert sich das ein bisschen anders. Zum Beispiel kann dauerhafte Anspannung eine Ursache dafür sein, dass einem ständig kalt ist: Durch die andauernde Anspannung verengen sich die Blutgefäße, wodurch das Blut schlechter oder langsamer fließt, weshalb wieder herum weniger Wärme im Körper transportiert wird.
    Dauernde Anspannung kann auch zu Muskelschmerzen führen. Die Muskeln verhärten sich, schmerzen und werden druckempfindlich.
    Auch Verdauungsprobleme durch Anspannung sind gar nicht so unüblich: Wenn viel Energie ins Denken geht, steht eben weniger Energie für die Verdauung zur Verfügung. Bedeutet, die Nahrungsmittel werden nicht richtig oder nicht genügend aufgespalten und das kann sich zum Beispiel in Blähungen, Völlegefühl, Bauchschmerzen, aber auch in Verstopfung oder Durchfall zeigen.
     
    Ständige Anspannung kann natürlich auch den Schlaf verschlechtern und dann schläft man schlechter ein oder wird ständig wach.
    Dadurch ist man morgens irgendwann wie gerädert und unausgeglichen und bekommt schlechte Laune.
     
    … ja und so kann sich das irgendwann zu einer Endlos- und Abwärtsspirale entwickeln und man fühlt sich einfach nicht mehr wohl.
     
     
    Und um es gar nicht so weit kommen zu lassen, benutze ich in arbeitsintensiven oder stressigen Zeiten gerne diese Tinktur, die ich dir hier in diesem Blogartikel zeigen werde.
     
     
    Legen wir mal los:

    Du brauchst:

    • 200 ml Bio-Wodka (bio, weil wir nicht die ganzen Pestizide des Weizens mit in der Tinktur haben wollen)
    • 2 TL Fenchelsamen
    • 1 TL Kardamom (frisch gemahlen)
    • 1 TL geraspelten Ingwer
    • 1 MSP Muskat
    • 1 TL Ceylon-Zimt
    • 2 Gewürznelken
    • 1/2 TL frisch gemahlenen Pfeffer
    • ein leeres Glas
    • einen Mörser

    … und dann mach ich eigentlich auch immer noch ein entspannendes Heilkraut mit rein.

    Ja, das ist jetzt ein bisschen geschummelt, ich weiß. Nicht nur Küchengewürze, sondern auch ein Teekraut. …

    Und da wähle ich eine entspannende Pflanze, auf die ich gerade Lust habe oder die ich gerade da habe. Das können z. B. 2 EL Lavendelblüten sein oder Melissenblätter, Lindenblüten, Weissdorn oder auch Hopfenzapfen.

    So wirken Die Heilpflanzen u. a. :

    Lavendel

    Lavandula angustifolia

    • entspannt
    • beruhigt die Nerven
    • die Gerbstoffe sind leicht stopfend (vor allem, wenn der Durchfall durch Gärungsprozesse entsteht)
    • kann auch bei Kopfschmerzen und Übelkeit helfen

    Fenchel

    Foeniculum vulgare

    • beruhigt
    • entbläht
    • unterstützt die Verdauung
    • wärmt
    • entkrampft

    Kardamom

    Elettaria cardamomum

    • entbläht
    • unterstützt die Verdauung
    • wärmt

    Ingwer

    Zingiber officinale

    • wärmt
    • entspannt
    • entkrampft
    • fördert die Verdauung
    • unterstützt auch bei Übelkeit, Kopfschmerzen oder Reisekrankheit

    Muskat

    Myristica fragrans

    • Kräftigungsmittel
    • regt die Leber und die Galle an
    • fördert also die Verdauung
    • wärmt
    • erhellt die Stimmung

    Ceylon-Zimt

    Cinnamomum verum

    • entkrampft
    • entbläht und fördert die Verdauung
    • öffnet die Sinne

    Gewürznelke

    Syzygium aromaticum

    • keimtötend
    • wärmt
    • fördert die Verdauung

    Pfeffer

    Piper nigrum

    • regt die Durchblutung an
    • erwärmt

    Safran

    Crocus sativus

    • stimmungsaufhellend
    • unterstützt die Verdauung (besonders Blähungen und Sodbrennen)

    Anleitung: verdauungsfördernde, entspannende, wärmende Tinktur aus 8 Gewürzen

    Schritt 1
    Die Lavendelblüten und alle Gewürze, die schon in Pulverform sind, gebe ich in das leere Glas.

    Schritt 2
    Dann zerstoße ich die Gewürznelken, den Fenchel, Pfeffer und Kardamom im Mörser und geb es anschließend auch ins leere Glas.

    
Schritt 3
    Das Ganze mit 200 ml Bio-Wodka übergießen und 3, 4 Wochen lang in einer dunklen Ecke ausziehen lassen.
    Jeden Tag mal vorbeischauen, umrühren oder umschwenken und ein paar gute Gedanken hinzugeben.

    Schritt 4
    Nach den 3, 4 Wochen kann man die Pflanzen abfiltern, muss man aber nicht … ich filtere es meistens nicht ab.

    Wenn die Tinktur dann fertig ist, muss sie lichtgeschützt und kühl gelagert werden, also zum Beispiel in einem Schrank.

    Beschriften nicht vergessen!

    So wende ich die Tinktur an

    Ich nehme davon jeden Abend 1 TL in Tee oder lauwarmes Wasser.
    Man kann auch kaltes Wasser verwenden, aber weil ich diese Gewürztinktur hauptsächlich im Winter benutze, mag ich lieber lauwarmes Wasser oder Tee.

    An manchen Tagen nehme ich davon auch morgens, mittags und abends jeweils 1 TL oder nur mittags und abends … ganz so, wie mein Bedürfnis danach gerade ist.

    Hinweis

    Solltest du die Tinktur nachmachen wollen, musst du vorher überprüfen, ob die Inhaltsstoffe für dich geeignet sind und sich mit eventuellen Medikamenteneinnahmen vertragen.

    So kann es jetzt weiter gehen!

    Wenn du denkst « Boah spannend! Ich würde auch gerne so easy peasy meine eigenen Hausmittel herstellen können!», dann ist vielleicht mein Kräuterkunde-Onlinekurs für dich, denn da lernst du die Grundlagen und ausreichend viele Heilpflanzen ganz genau kennen, um deine Alltagswehwehchen in den Griff zu bekommen.

    Der Kurs ist findet online statt, du kannst lernen, wann es in deinen Zeitplan passt und wirst trotzdem die ganze Zeit über von mir betreut.

    Klick auf das Bild und sieht nach, ob das etwas für dich sein könnte.

    jeden Sonntag völlig kostenlos

    jede Menge Impulse rund um die Themen Wild- & Heilkräuter, Entspannung, alte Bräuche, Naturverbundenheit und Basenfasten mit Heilpflanzen.

    Die neusten Artikel über Heilpflanzen auf meinem Blog:

    Heilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung zum Nachmachen

    Heilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung zum Nachmachen

    Foto: Kira von der HeideHeilpflanzen für Krisenzeiten: Teemischung "Hoffnung" zum NachmachenWir leben in einer Zeit, in der es vor schlechten Nachrichten nur so hagelt: Artensterben, Mikroplastik, knapp werdende oder gar aufgebrauchte Ressourcen, Raubbau nach seltenen...

    © 2022 Ruby Nagel, All rights reserved

    Diese Webseite wird durch 100% Ökostrom aus Wasserkraft betrieben.

    Setz dich auf die Warteliste

    und ich informier dich, sobald es Workshops und andere Angebote von mir gibt.

    Geh in deinen Posteingang und bestätige die Anmeldung.

    ... weil ich finde, dass uns Freude gerade ganz gut tun würde ...

     

    Ich freu mich auf dich!

    Liebe Grüße, Ruby

     

    You have Successfully Subscribed!

    Pin It on Pinterest